Kopfläuse-was nun? (incl. Download-Formular)

Immer wieder kommt es bei Schülern zu dem Befall mit Kopfläusen. Eine Übertragung kann allen passieren und hat grundsätzlich erst einmal nichts mit häuslicher Hygiene zu tun.

Bitte wenden Sie sich bei einem Befall an Ihren Hausarzt oder besorgen sich aus der Apotheke ein entsprechendes Mittel gegen den Befall. Achten Sie darauf, dass keine erneute Übertragung durch benutzte Bettwäsche, Kleidung oder Kuscheltiere erfolgen kann und wiederholen Sie die Anwendung des Mittels gemäß der beiliegenden Anwendungsbeschreibung. Ansonsten ist die Gefahr eines Neubefalls sehr hoch.

Bitte melden Sie einen Befall bei Klassleitung oder Schulleitung, denn nur so können wir bei einem größeren Befall warnen und informieren.

 

Behandlungs-Bestätigung Kopfläuse

Bitte bei Bedarf herunterladen, ausfüllen und vor dem Wiederbesuch der Schule im Sekretariat persönlich abgeben. Hier bestätigen Sie die Anwendung eines entsprechenden Mittels.

Allgemeiner Hinweis: Bitte melden Sie außerdem telefonisch im Sekretariat einen eventuellen Kopflaus-Befall.

Kopfläuse-Elternbestätigung.pdf

In 8 Wochen zur richtigen „Wasserratte“

Die Kerschensteinerschule bietet auch im laufenden Schuljahr wieder das Schwimmprogramm „Schwimmfix“ an.

„Schwimmfix“ ist ein Konzept der Universität Heidelberg unter der Leitung von Dr. Klaus Reischle. Nach vielen Berichten über den Schwimmunterricht an Schulen sowie Informationen über Nichtschwimmer und Badeunfälle hat die Regierung von Unterfranken durch Herrn RSchD U. Mitlöhner aus dem Referat SPORT ermöglicht,  dass „Schwimmfix“ unterfrankenweit eingeführt wurde.

In 16 Unterrichtseinheiten soll schwimmunsicheren Kindern die Möglichkeit gegeben werden, außerhalb des Schwimmunterrichtes kostenfrei an zusätzlichem Schwimmunterricht teilzunehmen.

Die Kinder sind acht Wochen lang jweils 2 Stunden pro Woche zusätzlich im Wasser. Unsere Schule nimmt bereits seit dem Schuljahr 2014/15 als Pilotschule an dem Projekt teil. Außerdem unterstützt sie die „kleinen Wasserratten“ aktiv beim Schwimmenlernen.

C. Zwirlein-Bach, FB Sport